Löten

Manchmal ist es notwendig, bei der Erstinstallation einer Anlage Leitungen durch Löten zu legen. Hier ist es ratsam, die Leitungen während des Lötens vor innerer Oxidation durch das Befüllen mit Stickstoff zu schützen.

 

Verfahren

Bevor Sie mit dem Löten beginnen, schließen Sie eine Gasflasche mit trockenem Stickstoff an den Leitungs-Kreislauf beispielsweise über ein Rückschlag-/Schrader-Ventil oder eine andere Öffnung an. Anschließend lassen Sie Stickstoff mit einem Fluss von 4 bis 5 l/min durch die Leitung fließen. Das inerte (=reaktionsträge) Stickstoff verdrängt den vorhandenen Sauerstoff und verhindert so eine Oxidierung oder Zunderbildung innerhalb der Leitung.

 

Zu viel Stickstoff verlangsamt den Prozess:

Beim Befüllen der Leitungen mit Stickstoff gilt es zu beachten, dass der Stickstofffluss nicht zu hoch sein darf, da er ansonsten die Lötstelle unnötig kühlen wird und das Löten verlangsamt. Es ist nur so viel Stickstoff in den Kreislauf zu geben, als dass er den vorhandenen Sauerstoff verdrängt.

 

Anwendungsbereiche

  • Bau von Klimaanlagen
  • Bau von Kälteanlagen
  • Verlegen von Leitungen
Bitte warten...